Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
 
Trentiner Küche
 
Den Kochfans möchten wir einige typische Rezepte unserer Region vorstellen, die bei Ihrer Rückkehr nach Hause der Anlass für ein Essen mit Freunden in Erinnerung an den Urlaub im Trentino sein könnten.

KNÖDEL

Zutaten:
500 gr altes Brot
½ l Milch, 100 g Mehl, 3 Eier
1 kleine Zwiebel, 1 Bund Petersilie, 1 Mettwurst (am besten Trentiner Lucanica),
100 g geräucherten Schinkenspeck, 150 g gekochten Schinken oder Mortadella, 1 l Fleischbrühe, Salz.
Zur Verfeinerung: 40 g geriebenen Trentiner Parmesankäse

Das Brot in kleine Würfel schneiden, in eine Schüssel geben, mit lauwarmer Milch begießen und mindestens eine Stunde einweichen lassen. Dann das Brot gut ausdrücken, Eier, feingehackte Zwiebel und Petersiele hinzugeben. Salami, Schinkenspeck und Schinken in sehr kleine Würfel schneiden und hinzugeben, ebenso eine Prise Salz. Die ganze Masse gut mischen und mit den Händen 5 Eßlöffel Mehl unterkneten. Mit den Händen dann die Knödel formen, etwas so groß wie Tennisbälle. Die Knödel in Mehl rollen und in einer guten Fleischbrühe kochen.
Zu den Knödeln den geriebenen Trentiner Parmesankäse servieren.


TONCO DE PONTESEL (gemischte Fleischpfanne)

Zutaten:
500 g gemischtes Fleisch sowohl roh wie gekocht
1 Mettwurst (am besten Trentiner Lucanica), 70 g Speck, 1 Zwiebel
70 g Mehl, 1 Glas trockener Weißwein,
1 Löffel Tomatensauce, Salz, Pfeffer.

Das Fleisch kann sowohl vom Rind, Kalb oder Schwein sein; man kann sowohl gekochtes wie rohes Fleisch verwenden, auch Reste von gekochtem Fleisch oder Braten.
Den Speck und die feingeschnittene Zwiebel in einer Pfanne anbraten.
Die Fleischstücke mehlen und gemeinsam mit der in dicke Scheiben geschnittenen Mettwurst in die Pfanne geben. Das Fleisch bei mildem Feuer anbraten; salzen, pfeffern und mit Wein begießen, und dann auf kleinem Feuer zugedeckt langsam köcheln lassen.
In einer anderen Pfanne 2 Eßlöffel Mehl toasten mit der Brühe anrühren, die Tomatensauce zugeben, gut vermischen und die Sauce in die Fleischpfanne gießen.
Das fertig gekochte Fleisch mit gekochten Kartoffeln oder Polenta servieren.


ZELTEN (Trentiner Früchtebrot)

Zutaten:
750 g Mehl, 250 g Zucker, 2 Eier, ½ l Milch,
500 g trockene Feigen, 400 g Walnusskerne, 150 g Pinienkerne,
150 g Rosinen, 100 g Zitronat, 1 Apfelsine, 2 Schnapsgläschen Brandy,
120 g Butter, Salz.

Einige Stunden vor der Zubereitung des Zelten die Rosinen in lauwarmem Wasser einweichen. In einer Schüssel die Butter gut weich schlagen, und nach und nach den Zucker und die Eier einzeln zugeben.
Die Zutaten zu einem glatten Teig verkneten, erst dann Mehl, Milch und eine Prise Salz zugeben. Weiter mit einem Holzlöffel im Uhrzeigersinn rühren bis die Teigmasse völlig glatt und gleichmäßig ist.
Zu der so erhaltenen Masse einen Teil der Nusskerne hinzugeben, dabei die schönsten für die Dekoration zurückbehalten, auch die kleingehackten getrockneten Feigen, die Pinienkerne, die ausgedrückten Rosinen, das Zitronat, die geriebene Apfelsinenschale und als letztes den Brandy hinzugeben. Mit Sorgfalt alles vermischen, so dass sich die Zutaten gleichmäßig im Teig verteilen, dann den Teig auf ein mit Backpapier ausgelegtes oder gefettetes und bemehltes Backblech streichen. Die Oberfläche mit den zurückgelassenen Walnusskernen dekorieren und im Ofen bei 180°C etwa 40 Minuten backen.
Aus dem Ofen nehmen und abkühlen lassen. In Plastikfolie aufbewahrt kann man den Zelten auch noch nach einigen Tagen genießen.

Der Familie Cornella gehören auch
 
 
 
 


 
© 2017 Hotel Du Lac
Impressum Cookies Sitemap produced by Zeppelin Group - Internet Marketing
Prenota il servizio Paganella Transfer
Buchen
Gewünschte Anreise   Nächte Zimmer Personen Kinder
Alter
 Buchen